US-Gericht weist Klage von Maverick Gaming gegen Stämme in Washington ab

US-Gericht weist Klage von Maverick Gaming gegen Stämme in Washington ab

A US-Bezirksgericht für den westlichen Bezirk von Washington hat eine Klage abgewiesen von Maverick Gaming die das staatliche Gesetz, das Sportwetten nur in Stammescasinos erlaubt, und die Anwendung des Indian Gaming Regulatory Act.

Oberste Richterin David Estudillo wies die Klage von Maverick Gaming ab, die im vergangenen Jahr gegen Gouverneur Jay Inslee, Generalstaatsanwalt Bob Ferguson und die Mitglieder der Washington State Gambling Commission, einschließlich der Kommissare von Amts wegen: Sens. Steve Conway und Jeff Holy und Reps. Shelley Kloba und Brandon Vick.

Der Richter sagte in seinem Urteil: „Das Gericht stellt fest, dass Shoalwater nicht auf seine souveräne Immunität verzichtet hat und nicht an dieser Klage beteiligt werden kann… Ohne eine ausdrückliche Verzichtserklärung des Kongresses oder eine klare und unmissverständliche Verzichtserklärung des Stammes behalten die Stämme ihre souveräne Immunität gegenüber Klagen.“

Das Glücksspielunternehmen war der Ansicht, dass Sportwetten in Washington über die Stammescasinos hinaus erlaubt werden sollten, und unterstützte die staatliche Gesetzgebung, die diese Ausweitung unterstützte.

Maverick Gaming reichte den Rechtsstreit zunächst im US-Bezirksgericht für den District of Columbia im Januar 2022 mit der Behauptung, das IGRA werde „in unangemessener Weise genutzt, um Stämmen Exklusivrechte für bestimmte Arten von Glücksspielen, wie z.B. Sportwetten, zu gewähren, die in nicht von Stämmen betriebenen Glücksspieleinrichtungen im Bundesstaat Washington nicht erlaubt sind“.

Im Mai letzten Jahres wurde der Fall jedoch an das US-Bezirksgericht für den westlichen Bezirk von Washington verlegt.

Die Shoalwater Bay-Stamm reichte im September einen Antrag auf Abweisung des Falles ein, nachdem er zu diesem Zweck als Beklagter aufgetreten war. Dieser Antrag wurde von der Generalstaatsanwaltschaft, der Bundesregierung und 17 Stämmen unterstützt.

Siehe auch  Mit MultiVersus können Sie den Battle Pass und seine Belohnungen mit einem Freund teilen

Generalstaatsanwalt Ferguson kommentierte die Abweisung der Klage mit den Worten: „Dies ist ein bedeutender Sieg für die Souveränität der Stämme. Das Washingtoner Gesetz schafft ein ausgewogenes Verhältnis, indem es Sportwetten zulässt und sie auf Stammeskasinos beschränkt, in denen Stämme Erfahrung mit der sorgfältigen Regulierung von Glücksspielen haben, bei denen Einzelpersonen physisch anwesend sein müssen.“

Washington hat im März 2020 ein Gesetz verabschiedet, das es der staatlichen Glücksspielkommission erlaubt, Verträge mit den Stämmen des Staates abzuschließen, um Sportwetten in Stammescasinos und deren Umgebung zu erlauben. Der Sportwettenmarkt des Bundesstaates startete im September 2021.

„Das heutige Urteil ist eine vollständige Bestätigung unserer Behauptung, dass Maverick Gaming versucht hat, die souveränen Rechte der indianischen Stämme nicht nur hier im Staat Washington, sondern auch auf nationaler Ebene zu untergraben“, kommentierte Charlene Nelson, Vorsitzende des Stammes der Shoalwater Bay

„Wir freuen uns, dass Richter Estudillo das verstanden hat und die Klage nun abgewiesen hat. Wie wir bereits bei der Einreichung unserer Klage sagten, schmerzt es uns, dass wir uns rechtlich gegen ein Mitglied unseres Stammes stellen müssen, aber Mavericks Klage hätte, wenn sie erfolgreich gewesen wäre, historisch marginalisierten Stammesgemeinschaften irreparablen Schaden zugefügt und wäre dem Willen des Gesetzgebers und der Öffentlichkeit zuwidergelaufen.“

Rebecca George, Exekutivdirektorin der Washington Indian Gaming Associationfügte hinzu: „Dies ist ein wichtiger juristischer Sieg. Die Klage von Maverick war ein direkter Angriff auf das Bundesgesetz zur Regulierung des indianischen Glücksspiels (IGRA), das in den letzten drei Jahrzehnten ein Weg für Stämme war, ihre Eigenständigkeit wiederzuerlangen, indem sie Einnahmen generierten, um Stammesgemeinschaften aus Armut und Verzweiflung zu befreien.

Siehe auch  Codere Online trotz steigender Verluste im 3. Quartal zuversichtlich für das Gesamtjahr

„Es ist auch eine starke Bestätigung der kooperativen und produktiven Beziehung, die Washingtons Stämme mit Staats- und Bundesbeamten entwickelt haben, um ein sicheres, begrenztes und gut reguliertes System des Glücksspiels im Staat Washington zu schaffen.“