China lanciert ein beispielloses Konjunkturprogramm zur Ankurbelung des Wachstums

China lanciert ein beispielloses Konjunkturprogramm zur Ankurbelung des Wachstums

China kündigte am späten Dienstag ein beispielloses Konjunkturprogramm an, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Konkret wird Peking die Haushaltsdefizitquote bis 2023 von 3 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im März auf etwa 3 % anheben und im vierten Quartal zusätzliche Staatsanleihen in Höhe von 1 Billion Yuan (137 Mrd. USD) ausgeben, um Katastrophenhilfe und Bauhilfe zu leisten.

Die Entscheidung Chinas ist gelinde gesagt ungewöhnlich, da es für das Land ungewöhnlich ist, seinen Haushalt mitten im Jahr anzupassen. Das Land hat dies bereits 2008, nach dem Erdbeben in Sichuan und nach der asiatischen Finanzkrise Ende der 1990er Jahre getan.

Siehe auch  Der Ibex 35 erreicht in der Mitte des Black Friday erneut ein Jahreshoch nahe 10.000 Punkten